06.03.2021

Bis heute warte ich auf den Anruf, bei dem mir mitgeteilt wird, dass ich ein Match für jemanden bin

Im Zusammenhang mit der Organspende sind wir als Gesellschaft weitaus sensibilisierter als im Vergleich zur Blutstammzellenspende. Die ohnehin schon niedrigen Spendezahlen werden nebst mangelnder Kenntnis zum Thema auch von herumkursierenden Unwahrheiten tief gehalten. Derzeit findet ein*e von vier Patient*innen keine passende Spende.

 

Die gesellschaftsweite Unkenntnis bzw. Falschkenntnis war der ausschlaggebende Punkt, weshalb ich mich seit Beginn meines Medizinstudiums im Fachverein Marrow für eine Aufklärung zur Blutstammzellenspende stark mache. Eine der Hauptursachen, weshalb Menschen vor einer Eintragung ins Spenderregister zurückschrecken, ist die Annahme, dass man sich dabei einer Rückenmarkspende aussetzt. Miteinher geht die Befürchtung, dass man aufgrund des Eingriffs eine Lähmung riskiert. Gut, dass man sein eigenes Leben nicht für einen wildfremden Menschen aufopfern möchte, das kann ich verstehen. Nur wissen die wenigsten, dass sich diese Blutstammzellen nicht im Rückenmark, sondern im Knochenmark befinden. Und selbst ein direkter Eingriff ins Knochenmark der Hüfte kommt nur noch selten - in 80% der Fälle werden die Blutstammzellen peripher über die Arme entnommen (ähnlich einer Blutspende).

 

Warum ist es so wichtig, Menschen im Zusammenhang mit der Blutstammzellenspende aufzuklären? Weil für die tausend Menschen, die jährlich an lebensbedrohlichen Krankheiten des blutbildenden Systems erkranken (bsp. Leukämie), eine solche Spende die letzte Option darstellt. Mit einem Match kann also buchstäblich ein Leben gerettet werden. Deshalb ist es so wichtig, dass dieses Register zahlenmässig anwächst und genau dafür engagiere ich mich.

 

Renn doch mit:

Der nächste Event von Marrow findet unter dem Namen „Leukemia Charity Run“ am 1. und am 2. Mai 2021 unter Corona-freundlichen Bedingungen statt. Das heisst, du bist allein oder in kleinen Gruppen unterwegs. Selbstverständlich kannst du auch einfach locker Joggen oder gemütlich  spazieren. Für jeden Kilometer wird an die Blutspende SRK Geld gespendet

Weitere Stories