08. November 2016

​"Ursprünglich beabsichtigte ich Veterinärmedizin studieren, doch für das Bestehen des Numerus Clausus fehlten mir damals zwei Pünktchen. Ich war darüber sehr enttäuscht. Ich entschied mich ...

Sende ein Geschenk!

"Ursprünglich beabsichtigte ich Veterinärmedizin studieren, doch für das Bestehen des Numerus Clausus fehlten mir damals zwei Pünktchen. Ich war darüber sehr enttäuscht. Ich entschied mich danach zuerst für ein Französischstudium. Später begann ich mit Kunstgeschichte, bemerkte aber, dass keines von beiden für mich das wirklich passende Studium war. Man ist jung und muss erst herausfinden, welche Fächer vom Gymi einem nicht nur Spass machen, sondern auch für den weiteren Lebensweg diejenigen Möglichkeiten aufzeigen, die man sich auch gut vorstellen kann. Veterinärmedizin wäre wohl der erste Schritt in eine für mich einleuchtende Richtung gewesen. Aber die Interessensrichtung kann sich plötzlich ändern, wenn man erst bemerkt, wie viele Möglichkeiten einem bei der Studienwahl offen stehen. Es brauchte gar keine Überwindung mein damaliges Studium abzubrechen! Die Idee mit Psychologie anzufangen und etwas zu starten, von dem ich damals irgendwie augenblicklich wusste "das ist es !" war ein tolles Gefühl. Ich war wieder motiviert und interessiert und wusste, dass ich das Psychologiestudium mit weit mehr Motivation abschliessen würde als jedes andere mögliche Fach. Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit und ja, ich glaube das gefunden zu haben, was ich will. Wie ich mich weiterentwickle und ob es für immer das richtige sein wird, kann ich nicht definitiv sagen. Aber ich weiss, dass ich mich richtig entschieden habe und freue mich auf die Zukunft. Mein Traum ist es bald als Psychologin in der Kriminalistik tätig zu sein. Mich fasziniert dieser Bereich, da ich denke, dass wir Menschen so viel untersucht und erforscht haben aber uns selbst noch nicht wirklich verstehen. Wie ich darauf gekommen bin? Durch Criminal Minds :) "