25. Februar 2018

Als ich von meiner letzten Skitour nach Hause kam, war ich so müde, dass ich schon tief am Schlafen war, als mein Mitbewohner vor der Türe stand. Leider hatte ich die Türe abgeschlossen und den Schlüssel stecken lassen. ...

Sende ein Geschenk!

Als er um Mitternacht nach Hause kam, klingelte er non-Stopp und rief mir 28 Mal aufs Handy an. Gehört habe ich trotzdem nichts. Nachdem er eine Stunde vor der Türe ausgeharrt hatte, entschloss er sich, zu seinen Eltern aufs Land zu fahren und am Morgen wieder zurückzukehren. Ich wäre ja einfach in die Waschküche schlafen gegangen - auch wenn das vielleicht etwas unkomfortabel gewesen wäre.

Wir wohnen zu dritt im Kreis 5, gleich hinter dem Bahnhof. Dort läuft viel und man trifft äusserst spannende Leute. Am Wochenende kommen viele Nachtschwärmer auf dem Weg zur Langstrasse an unserem Haus vorbei. Die erzählen dann in einer Lautstärke von ihrem Leben, so dass es nicht überhörbar ist. Oder sie machen spontane Partys und lassen uns an ihrem Autoradio teilhaben. Auf dem Nachhauseweg haben uns Partygänger auch schon vors Haus gekotzt. Manchmal weichen illegale Demonstrationen auf unsere Strasse aus, dann geht die Post ab. Doch auch wenn es manchmal etwas laut ist, wohne ich sehr gerne hier, da ich es sehr lustig mit meinen Mitbewohnern habe.

Als wir noch nicht lange eingezogen waren, standen viele Kartons in unserer WG herum. Unser WG-Genosse, welcher damals einen mexikanisch anmutenden Schnauz hatte, war gerade ausser Haus. Da uns langweilig war beim Lernen, beschlossen wir den Eingang mit den Kartons und Sekundenleim zuzumauern, um unseren Kollegen auszusperren. Dazu druckten wir ein Bild von Trump aus und hängten es mit einer Amerikafahne an die errichtete Mauer. Der Schuss ging ziemlich nach hinten los, da wir kein Essen mehr im Haus hatten. Als unser Mitbewohner erst am nächsten Mittag nach Hause kam, waren wir sehr erleichtert, als die Mauer endlich fiel. 

Ich wohne gerne im Kreis 5, aber ich denke schlussendlich kommt es gar nicht so darauf an, wo man wohnt - sondern mit wem man wohnt!