17. November 2016

Ich habe Mühe mit Menschen, die nicht abstimmen gehen, sich danach aber trotzdem über die Ergebnisse aufregen. Es ist schwierig zu sagen, ob wir wirklich eine so gute Demokratie haben ...

Sende ein Geschenk!

Ich habe Mühe mit Menschen, die nicht abstimmen gehen, sich danach aber trotzdem über die Ergebnisse aufregen. Wenn sie nicht abstimmen gehen, dürfen sie auch nicht motzen. Eigentlich sind wir ja stolz auf unsere direkte Demokratie. Bei uns kann ein Mensch so oft im Jahr abstimmen, wie es ein Mensch im Ausland in seinem ganzen Leben nicht schafft. Aber leider ist die politische Bildung im Lehrplan an der Kanti nicht wirklich ausgeprägt. Mit 18 kann man schon abstimmen, weiß aber größtenteils noch nichts über Politik. Dazu kommt, dass in der schweizerischen Wahlwerbung nur verboten ist, was eh schon verboten ist. Sexistische oder rassistische Aussagen; dafür gibt es nicht wirklich eine Einschränkung. Und wenn irgendeine Angstkampagne gemacht wird, wird nicht offengelegt, wer das alles bezahlt. Es ist schwierig zu sagen, ob wir wirklich eine so gute Demokratie haben. Trotzdem sage ich jedem, er soll abstimmen gehen. Vorher sollten sie sich aber unbedingt informieren. Heutzutage kann man das beispielsweise mit easyvote sehr gut und einfach. Das sollte einem wichtig sein.