17. März 2020

Endlich konnte ich mir vorstellen, wo ich meine analytischen Skills, die ich mir während Unizeiten angeeignet habe, später anwenden könnte ...

Sende ein Geschenk!

Das Studium an der ETH war für mich eine spannende Zeit. Ich wurde stets gefördert und habe schnell und sehr viel über eine unglaubliche Anzahl unterschiedlicher Themen gelernt. Dennoch hat es mich immer mehr gereizt zu erfahren, wie ich mein Uni-Wissen im Berufsleben anwenden könnte. 

Das Lift-OFF Event war für mich eine gute Gelegenheit einen Einblick in die Beratungswelt zu bekommen - verbunden mit Bergen und Festival Mood. Während dem Wochenende mussten wir eine Firma unterstützen, die landwirtschaftliche Maschinen und Güter produzierte. Unsere Lösung haben wir basierend auf Sensoren entwickelt, was uns schlussendlich sogar den Sieg im Wettbewerb eingebracht hat! 

Während der Entwicklung von einer möglichen Lösung konnten wir viele verschiedene Bereiche kennenlernen: von der Ideensammlung bis zur Verteidigung unseres Vorschlagsproduktes. Erleichtert habe ich festgestellt, dass es in der Firmenphilosophie von Accenture nicht darum geht, wer am lautesten ist, sondern wer anderen gut zuhört und zusammenarbeiten kann. 

Es hat mir anhand dieser «in medias res» Methode gefallen zu sehen, wie breit die Palette in der Beratungswelt ist. Endlich konnte ich mir vorstellen, wo ich meinen technischen Hintergrund und meine analytischen Skills, die ich mir während Unizeiten angeeignet habe, später anwenden könnte. Nach Abschluss meines Masterstudiums werde ich nun bei Accenture ein Traineeprogramm beginnen und so meine Skills im Bereich «Big Data» anwenden und weiter ausbauen. Da sie auch technisch sehr stark unterwegs sind, habe ich da meinen persönlichen «Fit» gefunden.

 

Zwar findet das Lift Off! Unplugged aufgrund der aktuellen COVID-19 Entwicklungen leider nicht statt, aber falls du neugierig geworden bist, findest du hier vielleicht deine nächste Herausforderung!