05. April 2020

Alles scheint stillzustehen und doch dreht sich die liebe Welt weiter. Tag für Tag, Sekunde für Sekunde. Und so bleibt eines «vörig»: Die Zeit ...

Sende ein Geschenk!

Es steht ausser Frage, die momentane Situation ist schrecklich. Menschenleben gehen verloren, es ergeben sich finanzielle Schwierigkeiten und die Wirtschaft steht vermutlich vor einer globalen Krise. Dennoch können wir etwas ungemein Wichtiges von der aktuellen Situation lernen.

Die Geschäfte sind geschlossen, überall besteht Ungewissheit. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt und wird wahrscheinlich noch weiter verringert. Dadurch sind für uns gewohnte Beschäftigungen nicht mehr möglich, und so bleibt eines «vörig»: Die Zeit. Die Welt steht still, aber wir tun es nicht. Denn so können wir uns die Zeit nehmen, die Zeit, die wir normalerweise an einem Bier sippend in Bars verbringen würden und die Zeit, die wir für’s unnötige Frustshopping in den Läden aufgewendet hätten. Die Zeit, die wir am Freitagabend erschöpft nach einer strengen Woche eigentlich lieber für uns hätten, aber trotzdem in Gesellschaft verbringen.

Diese Zeit – die haben wir jetzt gewonnen und können sie verwenden, für all die Dinge, die wir schon längst tun wollten, aber leider keine Zeit dafür hatten. Diese Zeit ist wertvoll und wir können sie jetzt ohne schlechtes Gewissen, ohne Druck, etwas zu verpassen, verwenden. Die Welt steht still. Du aber, du kannst zuhause bleiben und dir die Zeit nehmen, die du verdienst; die du brauchst; die du dir eigentlich schon seit Jahren nehmen wolltest, aber aus irgendwelchen Gründen immer etwas besseres, aufregenderes und einzigartigeres dazwischen kam.

Es ist Zeit, dass wir uns zurückbesinnen und die Schönheit der kleinen Dinge (wieder) wertschätzen lernen. Für all die Menschen da draussen, die gesund sind und sich nicht jeden einzelnen Tag für die Krise einsetzten müssen, können oder wollen: Bleibt zuhause und schätzt eure Zeit!

Und für alle Superhelden da draussen: Danke!