18. Oktober 2015

​Das beste Erlebnis meines Lebens war, als ich im Alter von acht Jahren in Kalifornien das erste Mal auf einem Surfbrett stehen durfte. Seither gehe ich immer wieder surfen ...

Sende ein Geschenk!

Das beste Erlebnis meines Lebens war, als ich im Alter von acht Jahren in Kalifornien das erste Mal auf einem Surfbrett stehen durfte. Seither gehe ich immer wieder surfen, allerdings nicht mehr so regelmässig. Das Faszinierende am Surfen ist der Adrenalinkick, wenn man eine gute Welle erwischt. Mir gefällt die Freiheit, die man verspürt, wenn man auf dem Brett steht und versucht, die Balance zu halten. Auf einer Welle zu reiten ist das schönste Erlebnis, das man haben kann. Einmal erzählte mir mein Surflehrer von Haien, welche sich in der Nähe aufhalten sollen, worauf ich fürchterliche Angst bekommen hatte und zurück zur Küste schwimmen wollte. Er machte mir jedoch klar, dass die Panik unbegründet sei, da Haie den Menschen meiden würden (Kommentar der Redaktion: "Den Menschen als Ganzes schon, aber mal ein Bein oder Arm liegt schon drin..."). Dies hat mir die Angst genommen und seither habe ich deswegen keine Bedenken mehr. Heute bin ich an der UZH, um als Auditor Vorlesungen zu besuchen, damit ich mich zwischen der UZH und der HSG entscheiden kann. Ich möchte im nächsten Herbst mein Wirtschaftsstudium beginnen.