31. März 2016

​Unter der Woche an der Uni, als Moderator vor der Kamera oder als Barkeeper hinter der Bar. Dazwischen immer wieder Auftritte mit seiner Band. So sieht Elias Alltag aus ...

Sende ein Geschenk!

Unter der Woche an der Uni, als Moderator vor der Kamera oder als Barkeeper hinter der Bar. Dazwischen immer wieder Auftritte mit seiner Band. So sieht Elias Alltag aus. Klingt nach einem straffen Zeitplan, ist es auch! Der Publizistik- und Politikstudent hat viel zu tun. Doch für Musik – seine grosse Leidenschaft – nimmt er sich immer Zeit. Mindestens einmal die Woche, vor Auftritten auch mehr, probt er mit seiner Band "Tawnee" (https://www.facebook.com/tawneeswitzerland/?fref=ts). Entstanden ist die Band im Sommer 2012 und hatte seitdem schon einige Auftritte, unter anderem im bQm oder am Zermatt Unplugged Festival im April des letzten Jahres.

Neben der Musik interessiert sich Elias für Journalismus und Moderation. Ein bis zwei Mal im Monat arbeitet er für Radio und TV Südostschweiz und moderiert Sendungen auf rätoromanisch.

Warum er sich für ein Studium in Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Zürich entschieden hat: "Will i gern öbbis mit Medie mache möcht." Also ein klassischer PuK-Student unserer Zeit mit einem Gespür für Medien.

Dieses Semester möchte er sein Bachelor an der UZH abschliessen, um sich dann voll und ganz der Musik und seiner Band zu widmen. Elias und seine drei Bandmitglieder sind viel unterwegs. Momentan noch in der Schweiz aufgrund des Studiums, doch dies soll sich bald ändern. Denn eines ihrer Ziele ist es mit der Musik die Welt zu entdecken.

Wenn ihr die Jungs von Tawnee live sehen wollt, dann besucht das Bündnerfest am 28. April in Bern. Mit im Gepäck haben sie dann auch einige neue Lieder.